Sonntag, 1. Februar 2015

Ich lebe noch...

ich bin noch da... hatte sehr wenig Zeit und da drüber meinen Blog vergessen. In meine neue Wohnung habe ich mich super eingelebt. Katastrophen gab es seit 2013 nicht. Bald werde ich wieder mehr schreiben.

Sonntag, 28. April 2013

Umzug beendet

Auch wenn meine Wohnung nicht groß war, war der Umzug echt anstrengend. Das ganze Gerumpel und es wurde immer mehr. Ich habe viele Sachen weggeschmiessen, aber nicht meine Bücher. Bücher wirft man nicht weg. Ich habe unheimlich viele alte CD´s weggeschmiessen, auch peinliche. Dann habe ich endlich diesen alten hässlichen Schrank entsorgt, den konnte ich echt nicht mehr sehen. Mir iat aber aufgefallen das es sehr schnell geht das man im totalen Chaos endet. Und das habe ich ja sowieso schon. Zum Glück haben mir zwei liebe Kollegen geholfen. Ich kann nicht verstehen wie Leute x mal in ihren Leben umziehen können. Das geht ja voll auf die Nerven. Jetzt ist aber alles gut.

Samstag, 2. Februar 2013

Mal ein bisschen Musik die ich mag...

The Corrs
 
 
 
Alanis Morissette
 
 
 
Norah Jones
 


Donnerstag, 31. Januar 2013

Montag, 28. Januar 2013

Der Januar ist fast rum-

Früher habe ich nie verstanden, wenn Erwachsene sagten, "wenn  man älter wird geht die Zeit immer schneller rum". Und es stimmt. Nun ist es Ende Januar und ich habe das Gefühl es ist noch nicht mal 2013. Ändert sich das denn mal wieder? Mal gucken.
Im Moment warte ich das meine Bau- Genossenschaft die neue Wohnung frei gibt. Dann werde ich umziehen. Ich werde mal später erklären was da genau hinter steckt.
Ich bin im Moment viel am lesen. Mal eine kleine Auswahl. Maine im Winter habe ich fast fertig gelesen und es war ein tolles Buch. Es hat langsam angefangen (Spannungsbogen und so), schon fast ein bissel langweillig doch im Laufe der Kapitel wurde es immer besser. Ist echt lesenswert. Dann lese ich den zweiten Teil von Ken Follets Jahrhundertsaga. Ein tolles Buch. Wer Geschichte mag und bestimmte Zusammenhänge besser verstehen möchte, sollte sich dieses Buch zugemüte führen. Dann habe ich noch eine Reihe von Büchern geschenkt bekommen, die werde ich im Laufe des Jahres lesen. Eine Art Sonderstellung nimmt dann noch das Buch "PMDG 737 NGX You have control" ein. Das ist eine Art Lehrbuch für das Boeing 737 Add On von PMDG. Wohl nur etwas für Experten.
Meine Arbeit läuft soweit, alles gut, also so wie es sein sollte. Morgen fahre ich zum Arzt wegen meiner komischen Schmerzen. Mal gucken was da heraus kommt.
Dann bis die Tage.

Dienstag, 18. Dezember 2012

Grippe und andere Katastrophen

Es ging schon am Wochenende los. Starke Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, kein Hunger und Schlappheit.
Heute hat mich der Arzt endgültig krank geschrieben. Leider war das aber nicht alles. Es sind auch die Ergebnisse vom Gastroenetrologen gekommen. Leider ist es nicht nur eine leichte Dünndarmentzündung, sondern eine relativ schwere Dickdarmentzündung. Toll... Dann habe ich mir noch Zug geholt und mir tut meine linke Gesichtshälfte weh. Toller Tag. Erst ma ins Bett und ausruhen.

Donnerstag, 13. Dezember 2012

War mir heute morgen schlecht...

Ich bin heute morgen um neun Uhr aufgestanden. Eine merkwürdige Übelkeit überkam mich, nein, das ist falsch, als ich aufgewacht bin war mir schon schlecht. Nach einer ganzen Reihe von Sachen die ich erledigen musste ist die Übelkeit auch nicht wirklich besser geworden, also von wegen Ablenkung. Danach habe ich mich um meine Wohnung gekümmert. Auch nichts besonderes.
Diese Übelkeit war nicht so, als hätte man was falsches gegessen oder zu viel getrunken hätte. Wenn ich frei habe lege ich mich schon mal am Vormittag/ Nachmittag hin. Aber an Tagen, wie diesen, an denen ich arbeiten muss mache ich das normalerweise nicht. Das war heute dann eine Ausnahme, weil ich angenommen habe, das es dann besser werden würde. Ich bin gegen 14 Uhr aufgestanden und mir ging es nicht wirklich besser. Kurz vor der Arbeit habe ich dann zwei Brötchen gegessen, vielleicht bin ich ja unterzuckert?
Nicht wirklich... Während der Arbeit ist die Übelkeit weniger geworden, trotzdem habe ich mich nicht gut gefühlt, ich war kaputt und konnte mich nicht konzentrieren, meine Augen brannten, vielleicht so als wenn man eine Grippe bekommt. Aber ich hatte keine Gliederschmerzen und die habe ich immer wenn ich Grippe bekomme/ habe. Ich habe zwar nur gut 5 Stunden gearbeitet, aber die haben mich mehr angesprenngt als wenn ich 8 oder 9 Stunden gearbeitet hätte.
Zu Hause habe ich mich sofort hingelegt und bin eingeschlafen. Jetzt geht es wieder und ich hoffe es war nur eine Kurzfristige Übelkeit.

Mittwoch, 12. Dezember 2012

Sonntag, 9. Dezember 2012

Wo sind denn die Blogs...

es ist traurig, das so viele Blogs verschunden sind. Wieso? Wenn man eine Pause braucht, so wie ich, dann schreibt man halt eine Zeit nichts... aber gleich den ganzen Blog schliessen? Finde ich irgendwie doof. Oder gibt es da andere Gründe. Denn es sind auch Blog darunter die richtig gut liefen.

Endlich lebe ich wieder- Ich habe endlich einen neuen Fotoapparat

Nach langem Überlegen habe ich mir jetzt endlich eine Kamera gekauft. Erst hatte ich eine
Canon EOS1100D in der Hand, und diese habe ich dann auch erst gekauft. Zu Hause kamen mir dann aber Zweifel. Die EOS1100D ist die Einsteigerkamera im Canon Segment und hat dementsprechend einige Einschrenkungen. Vor allem hatte ich dann gesehen, dass die Canon EOS600D nur 170€ mehr kostet. Aber der Unterschied zwischen diesen beiden Kameras sind emens. Da ich schon auf einem gewissen Stand bin, wäre die EOS1100D schnell an meine Grenzuen geraten und langfristig würde mir der Spass an der EOS1100D vergehen.
Mit meinem Weihnachtsgeld waren dann die 170€ mehr auch kein Problem. Dazu habe ich mir auch ein Buch und eine schicke Fototasche gekauft.
Das mit dem Buch war die richtige Entscheidung. Die Kamera ist komplex und eine Kamera kann so gut sein wie sie will, wenn aber der Fotograf mit der Kamera nicht umgehen kann, bringt einem die Kamer auch nichts.
Wenn ich die ersten Bilder habe zeige ich sie euch...

Sonntag, 25. November 2012

Freie Wochenenden

Normalerweise habe ich, gerade am Samstag, nicht frei. Irgendwie ist es aber komisch wenn man dann mal Samstags frei hat. So wie jetzt. Es ist wirklich was anderes. Eskommt was anderes im Fernsehen, es sind andere Leute im Supermarkt und die Stimmung ist eine andere. Seit ich 17 bin ist die Wochendarbeit normal. Das interessante ist aber, dass aber auch Arbeiten am Wochenende anders ist. Es ist alles ruhiger, einige Kollegen sind nicht da und die die da sind sind auch entspannter. Und das ist ein Gefühl das ich nicht missen möchte. Wenn ich dann abends zu Hause bin ist aber auch die Feierabendstimmung eine andere und die gefällt mir besser als die "ichhabe den ganzen Samstag frei" Stimmung.

Samstag, 3. November 2012

Meine Idee

 Wieso gibt es eigentlich keine Verbindung zwischen Deutschland und Australien? Nattürlich kann man von Deutschland nach Australien fliegen, aber nicht direkt. Man muss immer umsteigen. In den Emiraten oder in Hongkong oder Singarpore.
Die Idee ist mir deshalb gekommen, weil es seit einiger Zeit ein Flugzeug gibt das diese Strecke Nonstop bewähltigen könnte. Das wäre die Boeing 777-200LR "Worldliner". Wichtig ist der Kürzel "LR". Der sagt etwas über die Unterversion aus. Die "LR" ist speziell für Ultralngstreckenflüge gedacht. Mit einer Reichweite von bis zu 9380 Meilen (17370 km) sollte das locker drin sein. Das Konkurenzmodell der Airbus A340-500 wird nicht mehr gebaut. Man müsste einige Sachen bedenken. Man kann natürlich die Economy Class Passagiere nicht in die übliche Konstelation verferachten. Also im Bezug auf den Sitzplatzabstand und der Sitze an sich. Da müsste man mehr Komfort einbauen. Es gibt eine ähnlich lange Route. Singapore Airlines bedient die Strecke New York- Singapur mit einem Airbus A340-500. Der Flug dauert 18 Stunden und es ist so, dass auch in der Economy Class komfortable Sitze eingebaut wurden, im forderen Bereich befindet sich eine Bar und bei der Planung wurde auch an med. Aspekte gedacht. Das heisst, es gibt Erfahrungen mit so langen Flügen.
Als Name wäre doch "Kangoo Airlines" oder "Trans Koala Airlines".

Ich bin mal gespannt was meine Kundenberaterin sagt, wenn ich ihr diesen Plan unterbreite.

Mittwoch, 31. Oktober 2012

Ich habe mir heute zwei neue DVD´s gekauft

Einmal: "Die Haut, in der ich wohne" von Pedro Almodóvar
 
Originaltitel: La piel que habito
 
 
 
die span. Seite des Films (die ist richtig schön)
 
Der HD Trailer in deutsch



und "Whatever Works- Liebe sich, wer kann" von Woody Allen

Originaltitel: Whatever Works



 
Der Trailer in deutsch

Montag, 22. Oktober 2012

Mein Magen macht Probleme

Es ist jetzt schon drei Mal passiert. Unten links brennte es wie verrückt. So ein Brennen habe ich vorher noch nie im Magenbereich verspührt, dann das Gefühl von Durchfall und ich bin natürlich auf Toilette gegangen. Es passierte aber nichts. Nein, es wurde noch schlimmer, ich bekam ganz schlimme Schweißausbrüche. Nicht so wie man es kennt, das man mals ein bisschen schwitzt. Es war kalter Schweiß und viel. Es ist mir sogar runtergetropft. Ich sass bestimmt 15 Minuten auf der Toilette. Schliesslich klappte es und ich war total kaputt.
Ich bin dann zu meinem Hausarzt gegangen der mich sofort zum Gastroenterologen geswchickt hat und morgen habe ich den Termin. Bin mal gesprannt, hoffentlich ist es nichts schlimmes.

Bisher war ich bei einer Untersuchung und der Arzt meinte, dass es wahrscheinlich psychosomatisch ist. Alleine weil es in keinster Weise eine erkennbare Regelmäsiigkeit gibt. Ich habe diese Krämpfe verteillt über 4 Monate gehabt, es ist drei Mal in dieser Zeit passiert. Es gab auch keine Regel, ob es vor oder nach dem Essen passierte oder bei bestimmten Lebensmitteln wie Milch oder Getreide.
Am Dienstag habe dann eine Magenspiegelung.

Nachtrag: das ist übrigens der 700. Posts

Eine neue Woche beginnt...

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Ich bin noch da...

Ich wollte mich mal endlich wieder bei euch melden. Keine Sorge, ich werde meinen Blog nicht aufgeben, hatte bloß sehr viel um die Ohren.
Es hat sich zum Glück nichts negatives ereignet. Mein Abitur werde ich von zuhause weiter machen, ich habe nicht geheirartet und habe es auch nicht vor und derzeit liege ich mit einer Grippe im Bett.
Seit einiger Zeit habe ich Facebook für mich entdeckt. Eine angenehme Art der Kommunikation. Teilweise habe ich auch interessante Leute kennengelernt.
Dann habe ich mein Kabelgewühl entsorgt. Es ist mir so auf die Nerven gegangen, dass man überall dieses Gewirr rum liegen hat. Ich habe dann eine ganz liebe Email an meinen Anbieter geschrieben und gefragt, ob sie mir eine Wlanrouter schicken können. Und wer dachte es, 2 Wochen später hatte ich ihn. Jetzt sieht alles ordentlicher aus. Jetzt kann ich nämlich ganz gemütlich am PC sitzen od. im Bett am mit meinem Netbook rumdameln oder siehe weiter im Text...
...ich hatte ja geschrieben, dass ich mir nach Weihnachten einen neuen Fernseher gekauft habe. Endlich habe ich diesen auch ans Internet angeschlossen und es ist großartig. Ich kann alles im Fernsehformat sehen. Am besten sind die Mediatheken der öff. rechtlichen Sender. Wenn man das Auslandsjournal mal verpasst hat geht man in die Mediathek und guckt sich die Sache an. Es ruckelt nicht od. verzögert sich. Was mir an meinem neuen Fernseher nicht gefällt ist die Festplattenfunktion. Man steckt einen USB Stick in die Seite und kann aufnhemen. Wenn man dann etwas aufnimmt schaltet der Fernseher auf dieses Programm um. Ein weiterer Punkt ist, dass man auf den privaten Digitalsendern (RTL Crime od. Kabel1 Classic) die Altersschranke nicht ausschalten kann, nimmt man Schnee auf. Der Rest des Fernsehers ist aber toll. Der Ton, das HD Format und die verschiedenen Einstellungen. Zum Beispiel das Film und Doku Format. Das heisst, die Investtion hat sich gelohnt.
Das neue Digitale Fernsehen sehe ich nicht so positiv. Fast alle privaten Sender sind Schrott, es kommen nur Wiederholungen oder Serien bzw. Filme mit denen keiner was anfangen kann. Oder auch ganz groß ist das System, dass ein Film x-mal wiederholt wird, über Wochen, teilweise Monate. Zum Beispiel Moon auf Syfy. Einziger Grund warum ich das Paket nicht abbestelle sind Sender wie ZDFneo, ZDFinfo oder ZDFkultur.

Freitag, 30. März 2012

Heute war ein schöner Tag

Leider gibt es Tage an denen ich nichts schaffe. OK, das passiert jedem mal. Aber wenn man depressiv ist bedrückt einem das unheimlich. Ist es jetzt mein innerer Schweinhund (ja, ich bin auch ein bisschen faul) oder ist es die depressive Blockade oder Hyperphase. Als nicht betroffener kann man sich dieses Gefühl der Gelähmtheit nicht vorstellen. Dies geht soweit das man seine Hygiene vernachlässigt, dass ist bei mir zum Glück nicht der Fall und meine Arbeit ist auch heillig, ich würde niemals zu spät zur Arbeit kommen. Letztes Jahr bin ich einmal zu spät gekommen und dieses Jahr auch. Zwar bin ich wesentlich häufig später gekommen, aber das lag eher am tollen ÖPNV im meiner Stadt, das ist keine Ausrede, umso schöner ist es wenn man dann mal etwas geschafft hat. So wie heute. Für mich hat das so ein bisschen die Bedeutung eines Feiertages. Ich bin jetzt 34 und ich kann mich noch an ein Gefühl der Zufriedenheit und Ausgeglichenheit erinnern das ich seit meinem 16 oder 17 Lebensjahr nie wieder hatte. Danach ging es langsam aber konstant bergab. Ganz schleichend. Der Höhepunkt war mit cirka 28. Da war ich ganz weit unten. Das deprtessive Endstadium nenne ich das. Aufgrund der Besonnenheit meiner Therapeutin, die die Situation sofort erkannt hat, ist nichts wirklich schlimmes passiert. Auch mein Schlafbedarf ist groß, es gibt Tage an denen mein Schlafbedarf bei 12- 15 Stunden liegt (das ist sehr typisch für depressive Menschen es gibt auch das gegenteillige Phänomen), ist kein Scherz, aber 9 Stunden sind es immer. Wenn ich weniger als 7 Stunden schlafe geht fast gar nichts mehr. Da werde ich ziemlich ungenießbar.
Im Moment würde ich sagen, dass ich mich auf einem niedrigen aber stabielen Niveau befinde. Wahrscheinlich auch durch die Tabletten. Ein Hoch, aber kein Manisches Hoch, hatte ich zwischem dem 29. und 31. Lebensjahr. Danach ging es in eine leichte depressive Phase, die aber deutlich spürbar war. Seit meinem 32. Lebensjahr bin ich auf dem jetzigen Niveau. Es könnte bessser sein aber, und das ich extrem wichtig, es könnte vor allem deutlich schlechter sein.
Als Resultat von heute, es war ein schöner Tag.