Montag, 5. März 2007

ich bin einsam...

sie haben Margen- Darm- Grippe... das war am Freitag und heute ist Sonntag. Ich bin kurz vorm Durchdrehen. Seit Freitag bin ich jetzt zu hause und alleine. Nein, ich habe keine Depression aber mir fällt gleich die Decke auf den Kopf. Außer mit einer guten Freundin habe ich keine Menschenseele gesprochen. OK, wer krank ist geht nicht raus oder trifft sich mit anderen Freunden, das ist klar. Aber mir ist aufgefallen das ich auch keinen habe den ich anrufen könnte. Mir ist nichts eingefallen, ich hätte malen können, lesen, Musik hören, oder auch auch etwas anderes, alles hätte zur Genesung beigetragen. 14- 18 Stunden schlaf am Tag sind ein eindeutiges Indiz dafür das ich auch wirklich krank bin was ja auch OK ist. Aber die Einsamkeit macht mich verrückt alles doof Fernsehen doof, Internet doof, Bücher doof, malen doof und doof war/ ist auch doof. Da es mir wieder deutlich besser geht werde ich morgen einkaufen gehen und mir was schönes zu essen kochen, die erste feste Nahrung habe ich heute Nachmittag zu mir genommen. Es war wie ein Befreiungsschlag, Gott hat das gut geschmeckt. Ein Brot mit Käse und eines mit Schmierkäse dazu eine Tasse Kakao (ich bin der absolute Kakao Fan). Ich freue mich schon wieder auf die Arbeit. Das gute daran ist aber das ich keine Depressionen hatte/ habe. .....

1 Kommentar:

Susanne hat gesagt…

Ich frage mich da, warum nimmst du Venlafaxin, wenn du doch nicht depressiv bist, wie du selber sagst?