Montag, 5. März 2007

Pakistan Airlines darf nicht mehr Frankfurt und London ansteuern

4.3.2007, Islamabad (AFP) - Die Fluggesellschaft Pakistan Airlines darf wegen mangelnder Sicherheitstandards mit ihren älteren Maschinen nicht mehr in Deutschland und Großbritannien landen. Ein Sprecher von Pakistan Airlines teilte am Samstag in Islamabad mit, die Anweisung sei wegen der Befürchtungen der Europäischen Union erfolgt, dass einige Flugzeuge der Airline älter als 20 Jahre und deswegen zu unsicher seien. So dürften ältere Flugzeuge Frankfurt und London nicht mehr anfliegen, sagte der Sprecher weiter. Für die neueren Typen ändere sich nichts. Die pakistanische Luftfahrtgesellschaft hat 45 Flugzeuge, davon sind acht vom Typ Boenig 777, die erst seit 1994 gebaut werden. Aus EU-Kreisen hieß es im vergangenen Monat, Flugexperten hätten zugestimmt, Pakistan Airlines auf die Schwarze Liste der unsicheren Fluglinien zu setzen.

Hier findet ihr detaillierte Informationen zur Flotte: http://www.planespotters.net/Airline/PIA-Pakistan-International-Airlines

Eine Boeing 777- 200LR im Landeanflug auf Manchaster. Dieses Modell ist erst im Jahr 2006 in die Flotte gekommen und darf weiter die europ. Städte anfliegen



Blick ins Cockpit einer Boeing 747- 200 BM (Combi) der PIA. Dieses Modell wird heute in der Passagierluftfahrt eher selten eingesetzt. Auf der rechten Seite sitzt der Bordingenieur


Das Interieur eines Airbus A 310-300 der PIA. Dieses Flugzeug hatte man sich von Aeroflog geliest. Es ist nicht die Economy Class sonder die Economy Class Plus eine Art Buisness Class



Landung einer Boeing 777-200 LR im Regen

Keine Kommentare: