Mittwoch, 23. Mai 2007

Heute währe ich fast tot gewesen...

Dieser Post enthält emotional bewegende/ belastende Inhalte und können Personen die psychisch labil oder stark belastet sind schaden, deshalb bitte ich alle die sich beim lesen dieses Postes nicht wohl fühlen meinen Blog zu verlassen bzw. einen anderen Post zu lesen ...
------------------------------------------------------------------------------------------------
Nach einem sehr langen Wochenende bin ich heute Mittag gut gelaunt zu der Straßenbahn gegangen. In meiner Stadt gibt es sog. Hoch- Haltestellen und man kann an beiden Seiten über eine Ampel gehen um zum Hoch- Bahnsteig zu kommen. Als dann meine Ampel auf grün schaltete und ich gehen wollte kommt plötzlich einer dieser riesigen Geländewagen (ein VW Touareg) angerauscht ohne zu bremsen, nur ein innerer Instinkt sagte mir das ich nicht gehen sollte. Der Geländewagenfahrer bremst plötzlich doch und kommt mitten im Ampelbereich zum stehen. Ich währe tot gewesen wenn ich gegangen währe...
Das schöne ist das ich vor ca. 2 Jahren diese Chance wahrscheinlich genutzt hätte um meinem Leben ein Ende zu setzten da ich damals suizitäre Gedankten hatte. Das schlimme ist das meine damaligen Fixpunkt u.a. die Straßenbahn war. Lange Zeit habe ich mich mit diesen Gedanken rumgeschlagen, und jetzt habe ich das im Griff sonst hätte es anders ausgehen können. Damals war mir der Tot näher gewesen als das Leben und jedes mal wenn ich die Straßenbahn gesehen hatte kam ein unheimlicher Adrenalinschub durch mein Körper und das Verlangen vor die Straßenbahn zu laufen. Nur meine Eltern, meine beste Freundin (der ich sehr viel zu verdanken habe, wenn nicht sogar mein Leben), und mein bester Freund waren der Grund warum ich diesen Akt der Selbstzerstörung nicht vollzogen habe. Außerdem wollte ich nicht das Leben des Straßenbahnfahrers zerstören indem er immer diesen (meinen) Körper vor die Straßenbahn laufen sieht.
Ich bin stolz auf den heutigen Tag...

Kommentare:

Ines hat gesagt…

Vielleicht wärst du auch nur schwer verletzt gewesen. Herzlichen Glückwunsch, dass dein Instinkt dich zurück gehalten hat - das ist viel wert :) Solche rücksichtslosen Autofahrer sollte man bestrafen - auch, wenn nichts passiert ist.

Susanne hat gesagt…

Wenn ich zu mies drauf bin, dann versuche ich gewisse Orte zu umgehen, auch kein Auto zu fahren.

Aber wie gut das deine (positiven) Instinkte wieder da sind!

Dennis hat gesagt…

@Ihnes: Danke für deinen Kommentar. Ja auch das hätte schief gehen können. Man sollte nicht vergessen das die Verletzungsgefahr bei Geländewagen dieser emensen Größe sehr groß sind. Ich werde mir deinen Blog heute od. morgen angucken.

Dennis hat gesagt…

@Susanne: Wie so oft sind wir einer Meinung :-) . Seit dem Aufenthalt in der Psychatrie fahre ich kein Auto mehr. Das Umgehen der Fixpunkte war einer der ersten Sachen die man mir in der Klinik erzählt hatte.