Donnerstag, 13. September 2007

Fernseh auf Abwegen

Mir ist seit einiger Zeit aufgefallen das dass Fernsehen einen immer geringeren Stellenwert in meinem Leben einnimmt. Woran liegt das?
Es kommt immer mehr Müll, Dokumentationen die keiner braucht, Serien die zum 8 mal wiederholt werden, total schwachsinnige Gameshows wo sich B und C Promies tummeln, a la Dirk Bach usw. usw. da kann man kein Interesse mehr haben. Des Weiteren ist die Vielfalt der Sender so unübersichtlich das man gar keine Lust mehr hat sich um das Aussortieren interessanter Sendungen zu kümmern.

Neben dem Bloggen und Radiohören lese ich immer mehr zu Hause....

Der Mensch verändert sich halt...

Ach waren das noch Zeiten wo man die Wahl zwischen ARD, ZDF und dem Dritten hatte und wo einem die Nationalhymne um 23 Uhr ins Bett geschickt hat um danach das Testbild zu zeigen bis Morgens um 09 Uhr die Sachen vom Vorabend wiederholt wurden

Kommentare:

BeGu[∞] hat gesagt…

Ich bin zum Glück auch nicht so fernsehverrückt. Ich muss auch keine Serien sehen (na gut, LOST vielleicht)
Manchmal ist es allerdings schöne Kurzweil

Dennis hat gesagt…

Ja, das ist gut. Bei mir ist es nicht Lost sondern "Cold Case"

ChiliLady hat gesagt…

hey!
dein Blog ist sehr interessant und ich lese deine Einträge wirklich gerne! Hättest du Lust, dich mit mir zu verlinken? dann schreib mir einfach ein Kommentar in „my everyday glamour“ oder eine mail (mail-adresse findest du auf dem Blog!)

Dennis hat gesagt…

Hallo Chillilady,
ja dein Blog gefällt mir auch. Ich habe dich in mein Blogroll aufgenommen.