Samstag, 1. September 2007

Hier ein paar Fragen zum Thema "Dennis und Erziehung"

... habe ich bei Grimme5 über Ocean gefunden ...

1.Willst du/hast du Kinder:
Ja, aber noch nicht jetzt da ich mich in einer komplizierten psychischen Situation befinde und ein Kind mich massiv überfordern würde. Alleine der Schlafbedarf von mind. 11 Stunden spricht dagegen./ nein
2.Was würdest Du in der Erziehung anders machen als Deine Eltern?
Mehr Zeit. Meine Eltern waren (im Bezug auf die letzten Jahre) und sind echt super, da sie aber beruflich extrem eingespannd waren hatten sie wenig Zeit für mich. Sonst würde ich viele Sachen so machen wie meine Eltern. Vor allem die Unterstützung in meinen schwierigen Zeiten war und ist unvorstellbar gewsesen da ich mein ganzes Leben fast immer schwer krank war und ich dieses vor 3 Jahren fast beendet hätte. Diesen Punkt (massive Unterstützung in schlechten Zeiten) wird mein Kind auf jeden Fall erfahren. Ein Punkt würde ich auch noch anders machen. Meine Eltern haben mich bei meiner Berufswahl unbewusst beeinflusst was ich im Nachhinein (schreibt man das so?) nicht schön fand, das werde ich anders machen.
3. Ist es toll jung Eltern zu werden oder besser älter zu sein (über 30)?
Hmmm, diese Frage ist echt schwierig. In meier Familie gibt es einen Teil der noch sehr jung ist, ich glaube 23 aber in den heutigen unsicheren Zeit ist es für mich sinnvoller wenn man erstmal auf berufl. sicheren Beinen steht und das kann man nicht mit 20 oder 25. Also erst über 30.
4. Strenge oder antiautoritäre Erziehung?
Antiautoritäre Erziehung, ich möchte das mein Kind sich ganz eigen und individuell entwickeln kann. Dazu würde ich eine gewisse Teil an Grenzen setzten.
5. Den Spruch “Die andern dürfen aber auch!” hat wohl jeder schon mal gesagt oder als Eltern gehört: Was haben Deine Eltern dazu gesagt? Was sagst Du zu Deinem Kind?
Man wird es kaum glauben aber das sind Sprüche die ich eigentlich nicht gebracht habe und dessalb kann ich sie auch nicht beantworten... sorry

Keine Kommentare: