Mittwoch, 16. Januar 2008

Blutiger Morgen...

Heute Morgen stand ich ein bisschen müde aber gut gelaunt vor dem Spiegel und setzte meinen Rasierer an. Mir schoss noch der Gedanke durch den Kopf "blos nicht das ganz kleine Muttermal auf der linken Backe anrasieren" und dann war es auch schon passiert, das Blut ströhmte über die Backe und das ganze Waschbecken. Toll, das ist mal ein Morgen. Damit aber noch nicht genug, als ich dann den Blutverlust von 3 Litern (ha, ha, ha) gestoppt hatte schwung die Klinge ganz unglücklich an meiner Lippe vorbei und ritzte ein kleinen Schlitz in diese, also Blut Teil 2...

Kommentare:

manflori hat gesagt…

Für ein glattes Gesicht bringt ein Mann "blutige" Opfer. ;)

Dennis hat gesagt…

Extrem coollllerrrr Spruch...

SuMu hat gesagt…

na, was soll auch nur ein Schnitt ;-), du bist eben sehr gründlich!

krimi-thomas hat gesagt…

HAHAHHAHAHAHHAHA... oh, wie ich das kenne. und ich dachte immer, sowas passiert nur mir!!!! mußtest du denn alles verpflastern, oder war die zeit fürs "ausbluten" noch lang genug???

Dennis hat gesagt…

@ Susanne: Genau, da kann man froh sein das ich nicht eine noch schärfere Klinge hatte.

Dennis hat gesagt…

@ Krimi- Thomas: Nein, die Zeit fürs ausbluten war lang genug.

Oceanphoenix hat gesagt…

uuuh - das klingt ja schon fast wie ein Horrorfilm - und deine Überschrift würde einem solchen auf jeden Fall gerecht werden ;)

Ich wünsch dir ein komplett unblutiges, schönes Wochenende :) und jetzt guck ich noch in deinen Fotoblog,


liebe Grüße an dich :)
Ocean

Dennis hat gesagt…

@ Ocean: Oh ja, das währe dann so ein typischer 70´er Jahre Horrorfilm.