Freitag, 11. April 2008

Veränderungen an meinem Blog

Leider haben Juristen die Marotte einem auch die kleinsten Spässle zu verderben, so auch die Bilder in Blogs. Da hat irgendein Idiot sein Bild von einer Möhre auf seiner Seite stehen und sieht das Bild in irgendeinem Blog und schon bekommt der Blogbetreiber Post von Anwalt. Das ist mir nicht passiert, aber vielen anderen.
Damit mir das nicht passiert habe ich alle Bilder die nicht von mir sind gelöscht. Am Anfang habe ich viele Bilder sorglos gepostet und musste mir dann sagen lassen (danke an Susanne von dieser Stelle), dass das nicht ohne ist. Jetzt sieht der Blog leerer aus aber ich bekomme keine ungebetene Post. Hatte ihr denn schon mal Erfahrungen damit? ...oder habt ihr sogar rechtliche Schritte gegen einen Betreiber eingeleitet, weil eines eurer Bilder dort aufgetaucht ist?

Kommentare:

BeGu[∞] hat gesagt…

Die crawlen regelrecht durch alle Blogs! Ätzend ist das. Ich habe zum Glück noch keine Erfahrung damit gemacht.

Brigitte hat gesagt…

Nein negative Erfahrungen habe ich damit auch noch nicht gemacht. Ich habe allerdings auch nur meine eigenen Fotos auf meinen Blogs.
Ich würde auch nicht "ausflippen" wenn ich mal eines meiner Bilder in einem anderen Blog finden würde.
Ärgern würde es mich aber, wenn eines meiner Bilder für kommerzielle Zwecke verwendet würde und ich nichts davon wüsste ...

Dennis hat gesagt…

@ BeGu: Als Rechtsanwalt würde ich das auch machen, die wollen ja auch nur ihr Geld verdienen, dass kann ich sogar verstehen. Von Seiten des Anklägers gibt es echt besseres was ich zu tun hätte.

Dennis hat gesagt…

@ Brigitte: So sehe ich das auch. Eines darf man nicht vergessen, die Leute die Bilder komerziell nutzen sind in der Regel professionel und wissen bescheid..