Samstag, 19. Dezember 2009

-20°

Hola,
wow ist das kalt. Ich habe meinen Augen nicht getraut, aber es sind tatsächlich -20°C. Am Tag vorher hat auch keiner wirklich davon geredet und nun ist die Kälte da. Und ich muss natürlich zur Arbeit, denn Samstags arbeite ich üblicherweise. Das war aber gar nicht so einfach, denn die Straßenbahn hatte 40 Minuten Verspätung (das ist echt toll bei -20°C 40 Minuten zu warten). Das Problem war, dass die Oberleitungen zugefroren waren. Die Straßenbahn kam mit funkensprühenden Panthographen angeschossen... danach ging aber alles flüssig weiter.
Es ist schon interessant was sich für Probleme auftun wenn die Temperatur in gewisse Bereiche fallen die jenseits unseres mitteleuropäischen Schmudelwettereinerlei liegen, also +8° und Nieselregen, da würden sich die Russen, Norweger oder auch Kanadier kaputt lachen. Zur gleich Zeit waren es übrigens in Irkust (Sibirien) -43°. Ob da wohl die Straßenbahnen noch fahren? Ich weiss ehrlich gesagt nicht ob es da Straßenbahnen gibt (Irkust ist die Hauptstadt der autonomen Teil- Republik Jakutien). wenn sie keine Straßenbahn habe dann aber zumindest die in den ehem. Ostblockländern so typischen O- Busse. Dort ist man aber auch die Kälte gewohnt.
Dann einen schönen Gruß aus dem Gefrierschrank OWL

Keine Kommentare: