Donnerstag, 4. März 2010

Weisheit des Tages

Es ist nicht gut in voller Lautstärke Pjotr Iljitsch Tschaikowskis "Schwannensee" zu hören. Nach einiger Zeit klingelte mein Nachbar und verkündete mir äusserst gereizt das ich die Musik leiser machen soll. Auch die Antwort, dass man Pjotr Iljitsch Tschaikowski immer laut hören muss um sich in die Musik einzufinden steigerte eher die Gereiztheit. Als Kompromiss habe ich dann Vivaldis "Die vier Jahreszeiten" angemacht. Das kann man auch leise hören.
Als Entschuldigung habe ich eine Tafel Merci mit einigen netten Worten vor seine Tür gelegt. Ich denke, dass sollte die Unstimmigkeiten bei Seite räumen.

Kommentare:

Thomas hat gesagt…

Ich wäre auch so ein Nachbar... ;-)

Dennis hat gesagt…

@ Thomas: Jeder hat so einen Nachbarn- sonst kann man sich ja gar nicht aufregen...