Donnerstag, 19. August 2010

DPD Stress

Wie der ein oder andere von euch weiss habe ich mir vor einiger Zeit eine Ray Ban Pornosonnenbrille bestellt. Soweit so gut. Aus Sicht des Verkäufers funktionierte auch alles reibungslos. Zwar hatte ich einmal das Geld falsch überwiesen, aber das war nur eine Lapalie im Vergleich zu dem, was mir noch bevorstand.
Der Lieferservice war DPD. Bisher ist dieses Unternehmen bei mir nicht in Erscheinung getreten, ich weiss nicht mal ob er mir schon mal was geliefert hatte. Nach einiger Zeit schrieb ich dem Verkäufer, wo denn wohl mein Paket blieb, sie meinte dann, das es schon längst unterwegs ist. OK, nach gewisser Zeit habe ich die Trackingnummer in das Trackingsystem eingegeben und ich wäre fast über meine eigene Kotze gestolpert. Laut dem Tracking war der Fahrer schon längst bei mir gewesen? In dem Trackingsystem stand
Screenshot des ersten Umlaufes
das der Fahrer schon diverse Male bei mir gewesen wäre aber ich nicht da gewesen wäre? In dem Trackingsystem steht ja auch die Uhrzeit (siehe links) und zu diesen Uhrzeiten war ich Zuhause oder hatte frei. Es hätte natürliche einige Möglichkeit gegeben das ich zwar da war, aber das Klingeln nicht bis in meine Ohren gedrungen ist. Zum Beispiel das ich in einem Zeitloch gewesen wäre und mich mit Stephen King unterhalten hätte z.B. woher die Wesen in Buick 8 wirklich kommen, ob es den Tot bei Geralds Game wirklich gab,ich war auf einer Konferenz mit Cpt. Jean Luc Picard oder meine Klingel war kaputt. Nein, alles Quatsch, ich war Zuhause und kam mir ganz plötzlich ziemlich verarscht vor. Nach einem Telefonat mit DPD meinte die nette Dame am Telefon genau das Selbe wie das Trackingsystem.
Umlauf zwei
Der Kontakt mit der Verkäufer war sehr gut und man hat mir bei DPD geraten das Paket nochmal zu verschicken, das kostet schliesslich nichts. OK, gesagt getan. Dann ging der nächste Umlauf los und es wurde nicht wirklich besser. Auch hier kam das Paket zwar in dem Umlaufdepot an und wurde auch ausgeliefert, aber ich war wieder Zuhause und der Fahrer hätte angeblich wieder geklingelt und ich war wieder nicht Zuhause. Nach einem weiteren Gespräch sagte die nette Dame am Telefon, das der Bote angeblich einen Zettel in meinem Briefkasten hinterlassen hätte? Das war aber nicht der Fall. Und dann wurde die ganze Sache richtig Mysteriös. Gegen 15:12 guckte ich in meinem Briefkasten und es war nichts drin ausser einer Rechnung vom Bertelsmann Club. Ich hatte mich nochmals überzeugt das wirklich nichts in meinem Briefkasten war, nein es war nichts in meinem Briefkasten. Als ich gegen 23 Uhr von der Arbeit kam, eigentlich hatte ich um 21 Feierabend, aber ich war noch bei einer Freundin, lag ein Zeittel von DPD in meinem Briefkasten mit dem Vermerk "Wir waren um 12:05 bei ihnen, sie waren aber leider nicht da?!?! Was war denn jetzt los? Doch ein Zeitloch oder spinne ich jetzt. Mal ganz nebenbei, auf E-Mails wird bei DPD gar nicht erst geantwortet. Ich habe sowohl an das Depot als auch an die Zentrale geschrieben.
Dann war es aber doch soweit. Ich habe mir schon einen Text ausgedacht wie ich die Brille zurückschicken soll und der Verkäuferin beibringen soll dass das alles nicht klappt bzw. das ich sie Bitte das Paket mit einem anderen Lieferdienst zu schicken. Aber es ist alles gut geworden. Es klingelte und ein gut gelaunter Bote stand da und überreichte mir die Brille. Dann war mir auch alles egal, die Brille war da und alles ist gut.

Kommentare:

NiCOLe hat gesagt…

Sehr eigenartig. Wirklich!

schuschan hat gesagt…

Manchmal isset echt zum Mäuse melken!

Dennis hat gesagt…

@ Nicole: Jeps, das denke ich auch... waren wohl doch Zeit,- oder Wurmlöcher

Dennis hat gesagt…

@ Schuschan: Und Mäuse melken ist mit Sicherheit nicht so kompliziert.