Samstag, 28. Mai 2011

Kochshows sind grausam

Kommentare:

ulf_der_freak hat gesagt…

Ja, durch diese Überfülle an Shows und Lässigkeit hat man es so satt...

Dennis hat gesagt…

@ ulf der freak: Es bricht einem vor dem TV- aus trotz dann zu Mc Donalds, leider habe ich mittlerweile Magenprobleme das McDoof nur noch selten in Frage kommt, ausser das Eis, also nehme ich einen ordinären Apfel

Scheffelchens Welt hat gesagt…

Hi, ich habe mal so deinen Blog überflogen, und scheint sehr interessant zu sein. Da werde ich mich mal durchlesen. Danke für deinen Eintrag zu meinem Tattoo. Ich kann es dir natürlich nur empfehlen. Es ist wirklich ein tolles Nacher-Gefühl. Man sollte es sich aber gut überlegen, wohin man es sich machen läßt. Ich bin für die direkte Konfrontation. Die Blicke und die Gedanken der anderen sind manchmal echt amysant. Man kann sie wie Sprechblasen sehen und sich dann zusammenreimen was sie denken:-)))
Ach ja, ich finde Kochshows
gut ;-))

Dennis hat gesagt…

@ Scheffelchens Welt: Danke für dein Lob an meinem Blog...
Ja- Tattoo ist toll und das Argument mit der Konfrontation mag ich. Manchmal provoziere ich auch. Andere schocken ;-)
Da ich aber noch nicht am Ende meiner beruflichen(s) Karriere/ Prozess stehe (damit meine ich, dass ich mit Sicherheit noch was anderes machen werde, da ich derzeit z.B. mein Abitur nach mache) werde ich mein Tattoo, sollte ich mir eines stechen lassen, an eine verdeckte Stelle machen. Mit offenen Tattoos kann man z.B. kein Beamter oder so werden bzw. sind die Voraussetzungen nicht gegeben.
Bis auf Lava (heisst der so) mag ich trotzdem keine Kochshows...