Donnerstag, 13. Dezember 2012

War mir heute morgen schlecht...

Ich bin heute morgen um neun Uhr aufgestanden. Eine merkwürdige Übelkeit überkam mich, nein, das ist falsch, als ich aufgewacht bin war mir schon schlecht. Nach einer ganzen Reihe von Sachen die ich erledigen musste ist die Übelkeit auch nicht wirklich besser geworden, also von wegen Ablenkung. Danach habe ich mich um meine Wohnung gekümmert. Auch nichts besonderes.
Diese Übelkeit war nicht so, als hätte man was falsches gegessen oder zu viel getrunken hätte. Wenn ich frei habe lege ich mich schon mal am Vormittag/ Nachmittag hin. Aber an Tagen, wie diesen, an denen ich arbeiten muss mache ich das normalerweise nicht. Das war heute dann eine Ausnahme, weil ich angenommen habe, das es dann besser werden würde. Ich bin gegen 14 Uhr aufgestanden und mir ging es nicht wirklich besser. Kurz vor der Arbeit habe ich dann zwei Brötchen gegessen, vielleicht bin ich ja unterzuckert?
Nicht wirklich... Während der Arbeit ist die Übelkeit weniger geworden, trotzdem habe ich mich nicht gut gefühlt, ich war kaputt und konnte mich nicht konzentrieren, meine Augen brannten, vielleicht so als wenn man eine Grippe bekommt. Aber ich hatte keine Gliederschmerzen und die habe ich immer wenn ich Grippe bekomme/ habe. Ich habe zwar nur gut 5 Stunden gearbeitet, aber die haben mich mehr angesprenngt als wenn ich 8 oder 9 Stunden gearbeitet hätte.
Zu Hause habe ich mich sofort hingelegt und bin eingeschlafen. Jetzt geht es wieder und ich hoffe es war nur eine Kurzfristige Übelkeit.

1 Kommentar:

limingli hat gesagt…

كنت لا أعتقد قمصان وسيم جدا ذلك؟